Die „Club Rail“ wird am oberen Wendepunkt bei Karlsbrunn für die Bergabfahrt umgedreht.

Die „Florentine“ (von oben) beim Wendevorgang

Besonderheiten (Stand Ende 2011)

Vielleicht haben Sie schon einmal Draisinenfahrten unternommen. Das Konzept des Warndt Express unterscheidet sich teilweise von dem anderer Draisinenstrecken in Deutschland:

  • Start und Ziel sind identisch (alter Bahnhof Großrosseln) - mit genügend Parkmöglichkeiten.
  • Die derzeit verfügbaren Fahrraddraisinen fahren in Kolonne. Sie haben eine Gesamtkapazität von 16 Plätzen (davon 10 Pedalplätze).
  • Da eine Fahrt zwei Teilstrecken umfasst (Großrosseln – Warndtschacht – Großrosseln und Großrosseln – Wehrden – Großrosseln), können bis zu 32 Personen bei einer Gruppenfahrt als Standardfahrt oder Nachtfahrt mitfahren, wenn beim Zwischenhalt in Großrosseln gewechselt wird. Für die Gruppe, die dann nicht Draisine fährt, oder auch vor oder nach den Draisinenfahrten können wir alternative Möglichkeiten arrangieren (s. u.)
  • Fahrtypen:
    • Eine Standardfahrt dauert 2 3/4 Stunden (beide Teilstrecken zusammengenommen, zurückgelegte Gesamtstrecke ca. 23 km).
    • Die sog. Etappenfahrt auf der relativ flachen Strecke Großrosseln – Wehrden/Haller und zurück) dauert etwa 1 1/4 Stunden (zurückgelegte Gesamtstrecke ca. 11 km).
    • Schließlich bieten wir noch eine (romantische) Nachtfahrt an (ab ca. 20 Uhr, mit Stirnlampen für jeden; Strecke wie bei der Standardfahrt). Sie ist allerdings auch an Wochenenden nicht vom Kunden buchbar (Rückspt´rache erforderlich).
    • In 2011 hinzu gekommen ist die Variante der sog. Fitness-Fahrt. Dabei kann auch die sog. Bergetappe' (Großrosseln - Wende vor der ehem Tagesanlage des Bergwerks Warbndt bei Karlsbunn und zurück nach Großrosseln, ca. 12 km hin und zurück, ca. 1 1/4 h Fahrzeit) genutzt werden.
  • Die Fahrt wird von einem Draisinenführer / einer Draisinenführerin begleitet, der auf einer derDraisinen Platz nimmt.
  • Bei der Standardfahrt oder Nachtfahrt als Gruppenfahrt (alle drei Draisinen) kann ggf. ein kleines Picknick eingeschoben werden.
  • Natürlich ist es möglich, nur eine der Draisinen (oder zwei Draisinen) zu buchen: Bei der Florentine (F5) (sie war 2006 auf der Ostertalstrecke und 2007 bereits im Warndt im Einsatz) treten alle fünf Fahrgäste (zuzüglich Draisinenführer / Draisinenführerin = 6. Platz) in die Pedale (Mindestbelegung: vier "erwachsene" Fahrgäste); die 2008 hinzu gekommene Club Rail (C6 / C7) hat sechs bzw. sieben Plätze, davon drei Pedalplätze (Mindestbelegung hier: drei "erwachsene" Fahrgäste als Pedalierer), auf der Easy Rail (E4) müssen mindestens 2 Personen mitfahren, die in die Pedale treten können.

webdesign: www.farbdosis.de Umsetzung: rpb-online.de mit: cmsimple.dk