Eine Skizze der Draisinenstrecke von der ehemaligen Grube Warndt bei Karlsbrunn (Wendepunkt bei der Standard- und der Nachtfahrt) über Großrosseln (Start und Ziel) bis Völklingen-Wehrden (Wendepunkt im „Haller“, insgesamt ca. 23 km). Petite-Rosselle mit dem „Musée La Mine“ auf dem Carreau Wendel liegt bereits in Frankreich. Bei der Etappenfahrt wird nur der (flache) Teil Großrosseln – Wehrden und zurück (insgesamt ca. 11 km) genutzt.

Die Strecke (Stand Mai 2012)

Die Warndt- und Rosseltalbahn liegt im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Frankreich vor den Toren von Völklingen und ca. 10 km von Saarbrücken entfernt. Der Warndt ist ein ausgedehnetes Wald- und Naherholungsgebiet.

Die Strecke wurde zum Transport der im Bergwerk Warndt-Luisenthal geförderten Steinkohle benutzt. Die Grube wurde im Jahr 2005 geschlossen. Pächter der Trasse ist die Wincanton Rail. In der Saison (1. Wochenende im April (Samstag) bis 3. Wochenende im Oktober (Sonntag) und an (saarländischen) Feiertagen) wird die Strecke zu Draisinenfahrten genutzt.

Reizvoll ist der Gegensatz zwischen Natur und Industriekultur, den man auf dieser Strecke erleben kann. Die Spuren des Bergbaus sind eben so deutlich zu erkennen wie die Nachfolgenutzungen. Der Warndt-Express ist ein Beispiel für eine mögliche Nutzung des industriellen Erbes.

Neben dem UNESCO-Weltkulturerbe Alte Völklinger Eisenhütte, das nur ca. 800 m von einem Wendepunkt der Draisinenstrecke entfernt ist, finden Sie auf französischer Seite mit dem Musée la Mine auf dem Carreau Wendel Petite-Rosselle) ein weiteres Industriedenkmal von herausragender Bedeutung.

Die Draisinen können ca. 10,56 km der Strecke der Warndt- und Rosseltalbahn befahren. Alle Fahrten beginnen und enden neben dem (alten) Bahnhof Großrosseln. Während die Strecke im unteren Teil (Großrosseln - Wehrden) eher flach ist und daher bei der sog. Etappenfahrt befahren wird (Ausnahme: Etappenfahrt auf der sog. 'Bergetappe' im Angebot der Fitness-Draisine), ist bei der Standardfahrt und der Nachtfahrt auf dem Weg zur Grube Warndt mit der Draisine ein längerer Anstieg zu bewältigen (Anstieg ca. 3 km, max. 1,8 % = 'Bergetappe'). Dafür kann man auf der Rückfahrt nach Großrosseln eine schöne Abfahrt genießen. Bei den Standard- und Nachtfahrten wird der Streckenabschnitt der Etappenfahrt ('Flachetappe') anschließend befahren.

Insgesamt haben Sie bei der Etappenfahrt (Flachetappe von Großrosseln nach Wehrden und zurück) ca. 9,22 km zurückzulegen (Zeit: ca. 1 1/4 Stunden), bei der Standardfahrt und der Nachtfahrt liegen ca. 21,12 km abwechslungsreiche Bahnkilometer vor Ihnen (ca. 2 3/4 Stunden Fahrzeit).

Bei der Standard- oder Nachtfahrt kann eine kurze Rast an der "Sprossmannsquelle" eingelegt werden. Sollte dieser Aufenthalt länger dauern (sofern alle Gruppen des Fahrtermins einverstanden sind), kann dies ggf. zu einer Verkürzung der restlichen Fahrstrecke führen, falls ansonsten der Fahrplan nicht eingehalten werden kann.

webdesign: www.farbdosis.de Umsetzung: rpb-online.de mit: cmsimple.dk